Sonntag, 4. Januar 2015

Grundlage moderner Wissenschaft

Sogar für mich als Laien kann ich beurteilen, ob ich wissenschaftlich vorgehe oder beurteile:

 Richard Feynman, Nobelpreisträger und einer der bedeutendsten Physiker des 20. Jahrhunderts drückte das seit Galilei geltende moderne Wissenschafts-Paradigma populär so aus:
Egal, wie bedeutend der Mensch ist, der eine Theorie vorstellt,
egal, wie elegant sie ist,
egal wie plausibel sie klingt,
egal wer sie unterstützt,
……
wenn sie nicht durch Beobachtungen und Messungen bestätigt wird, dann ist sie falsch.

Aus den empfehlen werten Artikel von Horst-Joachim Lüdecke auf Eike

Keine Kommentare:

Kommentar posten