Samstag, 10. November 2018

K10/2 Das Klima im Oktober - Das Meereis an den Polen

Im Frühjahr fährt ja man gerne nach Norden und sieht sich an, wie ganz Grönland abschmilzt. Die Gletscher kalben und die Eisberge fallen mit Getöse ins Wasser, so wie sie das schon seit Ewigkeiten tun - auch vor unserem Klimawandel.

Doch kümmern wir und zuerst mal um das Meereis. Seit über 20 Jahren wird ja behauptet, dass die Arktis in zwei oder drei Jahren eisfrei sein wird. Nur muss man dieses Ereignis immer wieder aufschieben, weil die Arktis nicht mitspielt. Und die Optimisten, die dieses Jahr versucht haben, die Nordwestpassage (also von Grönland hinter Kanada nach Alaska) zu durchqueren, sind mitten im Sommer in ihrem Boot eingefroren und mussten gerettet werden.



Hier sehen wir die Eisausdehnung des Meereises am Nordpol. Im Jahresmittel ist die Eisfläche von knapp 13 Millionen km³ auf etwas mehr als 10 Mio km³ geschrumpft, also um 20%.

Bis vor kurzem war der Trend der Eisfläche in der Arktis der letzten 13 Jahre flach. Doch nun hat NSIDC die Daten anders bearbeitet, und der Trend auch der letzten Jahre ist abwärtsgehend.

Hier der Verlauf der Eisausdehnung über das Jahr gesehen;


Nun zu Meereis um den Südpol herum.



Und welche Überraschung - Seit 39 Jahren wächst das Meereis in der Antarktis und hat rund eine Million km³ zugelegt.

Hier der Verlauf der Eisausdehnung in den letzten Jahren.




Die Eisausdehnung befindet sich im Bereich der 2 Standardabweichungen.


In der folgenden Grafik noch mal die Eismenge Global (hier hat der El Nino 2016/17 etwas weggeschmolzen) Arktis und Antarktis.




Und hier ein Grafik aus dem 1. IPCC.Bericht:



1975 gab es ungefähr genauso wenig Seeeis am Nordpol wie heute. Die Daten stammen von den früheren Nimbus-Satelliten.


Und hier noch ein Bild der USS Skate, die 1959 am Nordpol auftauchte - bei spärlichem Eis.

Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959.
Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959.
Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959.

Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959. Image from NAVSOURCE

Was sagen wir zum Meereis? Mal schmilzt es, mal gefriert es. Und katastrophal ist die Lage nicht.

Freitag, 9. November 2018

K10/1 Das Klima im Oktober 2018 - die Globaltemperatur

Nach und nach veröffentlichen die wissenschaftlichen Forschungs- und Beobachtungs-Institute ihre Daten über den Oktober 2018. Deshalb wollen wir uns ein Bild darüber machen, wie es mit dem Klima weltweit aussieht.

Es gibt ja überall Wetterereignisse, die kurzzeitig oder auch für Monate das lokale Klima beeinflussen. Aussagekräftig sind jedoch nur Beobachtungen über einen langen Zeitlauf und mit einer großen und relativ gleich verteilten Datenmenge.

Ich benutze für meine Graphen großteils die Plotting-Plattform woodfortrees.org



Hier sehen wir die Temperaturdaten des Britischen Met Office für die letzen 168 Jahre.

Grün ist HADCRUT3, dass bis 2015 verwendet wurde. Die Daten wurden für HADCRUT4 statistisch bearbeitet, so dass nun eine stärkerer Temperaturanstieg gezeigt wird. Für Hadcrut 3 ergibt sich ein Anstieg von 0,8°C für die mehr als 160 Jahre, also ein halbes Grad pro Jahrhundert.

Für Hadcrut4 ergeben sich 0,9°C, also 0,53°C pro Jahrhundert.

Wenn der Trend gleich bliebe, wären das bis zum Jahr 2100 ein weiterer Anstieg um 0,38°C oder
0,43°C. Nicht sehr dramatisch.

Nun kann man einwenden, dass es in letzter Zeit einen beschleunigten Anstieg gab. Und wenn der so weiter geht, dann wird es dramatisch.

Schauen wir uns deshalb noch mal eine andere und genauerer Datenreihen an: NASA-Satellitendaten, zusammengefasst von der University of Alabama in Huntsville (UAH V 6.0). Anders als Thermometer-Stationen (die es zum Beispiel an den Polen kaum gibt) messen die Satelliten gleichförmig die gesamte Erdoberfläche und den Luftraum darüber.



Hier sehen wir blau UAH und rot HADCRUT4. In 38 Jahren ein Anstieg von 0,5°C (UAH) oder 0,7°C (HADCRUT4)

Bis 2100 ein Anstieg um 1°C oder 1,4°C. Das ist schon mehr.

Nun aber noch eine überaschender Graph: Wieder UAH



Diesmal etwas kürzer, mit einem Trend von 1997 bis 2015, also 18 Jahre lang. Der grüne Trend ist flach, kein Anstieg. Wir sehen drei hohe Temperaturspitzen 1998, 2010 und 2016, erzeugt durch die Wetterereignisse El Nino. Der El Nino 2016 war besonders stark und die Globaltemperatur ist erst vor einigen Monaten wieder auf das Level von vorher abgesunken.

Der blaue Trend rechnet den El Nino mit ein und man hat einen Temperaturanstieg von 0,2°C für 20 Jahre, also 1 °C für hundert Jahre. Nun ist es aber angemessen, erst einmal abzuwarten und zu überprüfen, ob nach dem letzen El Nino wieder eine Abkühlphase erfolgt oder nicht.

Wir haben also bis zum Jahr 2100 einen Temperaturanstieg von maximal einem Grad zu rechnen, wenn der Anstieg gleich bleibt. Von bis zu 6°C, wie manche behaupten, keine Spur. Die werden nur durch Computerprogramme berechnet. Und man weiß ja, wie zuverlässig die sind.

Dass Temperaturen immer nur ansteigen, ist nicht gegeben. Sehen wir auf die erste Abbildung, sehen wir Auf- und Abbewegungen im 30-Jahrestakt. Jetzt sind wir gerade mal oben und haben zu Krönung einen El Nino oben drauf. Also erst mal abwarten, was kommt.

In der nächsten Folge sehen wir uns mal das Eis an.

Montag, 8. Januar 2018

Was die Grünen bei den Sondierungsgesprächen übersehen haben

Windkraft

Ein Viertel der Windräder Deutschlands gehen demnächst möglicherweise vom Netz, weil die Ökostromzulage nach zwanzig Jahren wegfällt. Und dann gibt es nur noch 3 Cent pro kWh. Damit kann man nicht mal die Betriebskosten decken.

Soviel zu der Aussage, das Windräder heute schon Windstrom zu Marktpreisen liefern können. Und bei den beschriebenen handelt es sich um schon bestehende, die man einfach weiterlaufen lassen kann und nicht erst bauen muss.

Hier der Bericht.

Der Nordpol schmilzt weg - eher nicht

Die guten Dänen kennen sich aus mit der Arktis - immerhin gehört Grönland zu Dänemark, dem Land wo einstens die Wikinger hausten, damals als es noch wärmer war.

Deshalb bekommt man auch vom dänischen königlichen meteorologischen Institut umfassene Informationen über das Wetter dort oben. Der Norpol liegt ja unter Wassser oder auf dem Eis, je nachdem wie man das sieht.






http://ocean.dmi.dk/arctic/plots/meanTarchive/meanT_2017.png

Hier sehen wir den Temperaturverlauf nördlich des 80. Breitengrades für das Jahr 2017 in rot. Grün ist der Durchschnittsverlauf von 1958 bis 2002. Einige Wochen im Jahr steigt die Temperatur über den Gefrierpunkt an- um bis zu 3 °C plus. Die Kurve im Plusbereich hat sich über 50 Jahre hin nicht verändert.

Was sich veändert hat ist die Temperatur im Winter. Da ist es tatsächlich "wärmer" geworden. Rund minus 25°C anstatt minus 30°C. Wer in der Grundschule aufgepasst hat, der weiß aber, dass bei diesen Temperaturen das Eis nicht schmilzt.

Die Temperaturangaben sind übrigens in Kelvin. 0 Kelvin = minus 273 Kelvin. 237 Kelvin = 0 Grad Celsius.

Auf der Seite

http://ocean.dmi.dk/arctic/meant80n.uk.php

kann man die einzelnen Jahre seit 1958 anklicken und sich den jeweiligen Temperaturverlauf ansehen.

Man kann übrigens im Sommer mit dem Schiff dort hinfahren. Die Russen haben einen Luxus-Eisbrecher, mit dem man dann durch die Esschollen hinrumpelt. Kostet ab 20.000 €. Die Amis fahren seit 1958 auch immer wieder hin - per U-Boot. Hier viele Bilder davon:

https://www.google.de/search?q=submarine+north+pole+1958&client=firefox-b-ab&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjNrcu2usjYAhXIlSwKHVoGCmkQ_AUICigB&biw=933&bih=447

Und hier eines der ersten, die USS Skate 1959 am Nordpol aufgetaucht:

Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959.
Skate (SSN-578), surfaced at the North Pole, 17 March 1959. Image from NAVSOURCE

Naja, auch damals im März am Winterende war das mit dem Eis nicht so umwerfend.

 data:image/jpeg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQAAAQABAAD/2wCEAAkGBxISEhUSEhIWFhUVFxcVFxgXFxcYGBgXFRUXFxUVFxYYHSggGBolGxUVITEhJSkrLi4uFx8zODMtNygtLisBCgoKDg0OGhAQGy0lHR8tLS0tKy0rLS0tLS0tLS0tLS0rLS0tLS0tLS0tLS0tLy0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLf/AABEIAKYBMAMBIgACEQEDEQH/xAAbAAACAwEBAQAAAAAAAAAAAAACAwEEBQAGB//EAD0QAAEDAgMFBQUHAwQDAQAAAAEAAhEDIQQSMQVBUWGREyJxgaEGMlKx0RQVQmLB4fAjM5JDU4LxcqLiJP/EABgBAQEBAQEAAAAAAAAAAAAAAAEAAgME/8QAJxEBAQEAAgICAQIHAQAAAAAAAAERAhIhUQMTQTFxIkJhgbHR8SP/2gAMAwEAAhEDEQA/APMhGAm/ZjyRCgV6nnwACMFMbhymDDFOrCkUJww54LhRPBBkKhSAm9ieCJtA8FEtoUgJoongi7E8Fai2hEGprKJ4IhTPBWotTCaKJ4IhSPBFqylZUTQm9meCLszwRpwoBEAjazkpyclLAgLoTcnJRkUsLAUkJmTkuyKRRC5NyLizkpEFcnZFGXkkEEKE4tXZVaiVEJ2RQWpRUISE4sQlikSQllPLEDmJRJQEJ5YgLUhXcEBCc5qXlQjBHHojASmlNA5rDRjQExoSAzmmMpjkonwuDQhA8FDmzw6/RRODQpDOaS1psSB5E6LiHbwD5ow6tNYia0cVXYHC0SPH91zM3wmeR/dWLVsAI2t5qpDvhP8AkuGcfhd1Vi1eA5rI2ftYvzh1nAOc3UAhsyPFWKfaEzBA4XWf9zVezy2zBziL372onmFx+ScpfDv8V4WXt/RbZtGo5lINANSrJv7oA1Ks4fFVG1BSrBsuBLXNmDGoIKoDZ1dgpOaBnpgiMw0KczD131G1Hty5AQ0ZgTJtchY/idb0y+vIGbWq9n2xYwsBggEh1jFgrO0cbVpw4MYWOc1rZJmXDeN29Zzdh1Oysz+oDPvD4ui0NqUK72tGWYe1x0tG9EnPL5at+PtMn5p1TG1GGk2oxgL35bGwFrynvxX9dlIAEOaXTwjdCobUwVao6nmZmaCSdIjmhobNqU67H06QAykGNJPmn+KXP2Yn12bnnKv7UxbqbqbGMDnVJiTGkfVJG1A0Ve1ZldSiQCCDm92Cl7Tw9WrUpEsIDc0lpgiQN+7RRitmnsXsYw5nEOLnOzElpkSSqzntw8fq6zf1v+zft9RmV1aiGscQJDpLZ0zCFbw+Iz1alPLHZht+OYToqGOq1sQ0UuwcyS0ucTYRc5eKlj6lKvVf2FRzX5YywfdCJy5T9mrw42fpN/4di8aW1eyZSznLnNwLTG8K5hAXNlzMhn3ZB87LHxtLPXFR9Cq5ppgQ3UOmYMELZ2c8CmAKdRrQSAHa6zvPNPHlbyrHycOM4TBmkF3ZBNc/kY8P3UB3/ULr5efCuyAQmk3gnFxXEHknUT2LUBoBPzFR2hToyK3YBC/DhWTOqAuJunV4VvswS3YcfyFblA5O1nIovw4/gSjQH8CuVHSkuaeCdGRjNpz+J3SU5tA8T0CpdpVG75fRT2taN8rTGxp0sOeJMcgubR/MfRZgrV95Pqiz1SRYmOXHxVitaHZu3PJ8RK5tN+94jwVcdu3d0hd21YWM9FYtXW0nR7x6CISahqAwLpYxdaIg9EbcZV4H/FHk7BjtQJt1COavLqEluMqToeib94VP4E+RsFTfUO8dQifUqDh5R9UAx7uA6JTq5PAIxauUX1XaCUZ7adL+CRh8Y5ogOsnnaT+I6BFlOz2bSNabA9Eo4qr2nZ5TOUu0Fw3WOKMbTdxHRKrVy6oHyBDHMtr3ouOixynP8R0+O8P5qHB4+pUNgfdDhobEwNNNEP3i/NVYbdmC46aCJj0UbKmk6Yb7oZ3ZGaDOd3NDVwhe8viA58nW7Dllv/quf/pOM8O8nw3lfPhYw+0SWNeXBocSBmy7jBWjQeIvWAIgH3dXaBZDsI8syiIioDci73kiTEkXAiysUcOHV2AO7rWMdUsY7Sm3K28X1nyWe/P9LG/r+K+Zy9r20KvZZc1RxzEAANnUxc6DVKdiYqZMzoDgwuyjKHuEhszr5K3tWl2jA1rm+8w3tZrpKq4jZbqlaWwGZ2vkPN8g309M0xdHLlzlHDh8dnn/ACBm0sx7ucwCR3BLwHZSW34p+Eq9tmIkZDBzNAM8BdV9nbJqscXd0EMc2c053E5muj8IWjs/AmnTa06gS4zMuN3HneU8OXK3yvk48JPDmUnb3dAFNRhBs4jiICdk8UQaRaF11wxXykb/AECMTvPouAUOCkFwse96XHgliiTPfKZlXecKBbKUficUbzyBCEnmuM8SpIz+CXPIQihQdEoOYcEFQrnBKf4rWM6W4jh6IHVOVlz0skpwazczzuCLPU4NRNqt4jqEYe3iOoSwhpfwaf54prnPiwbKllVvH1Ca1zf4Qohw4f8AiygeE/qnim46Fh8RH6qA5vD1CLOI3dQgoFGpxZ0KazD1DqWgeBQNe3+EfVObVbx9R9UeTME/DvGhaf8AilmhU4sH6p7Kjbd49QmAt3n1R5ayKpw9SNaaj7NUPwdFea5v8hOEbvmrtV1jLbhX/k6fsp+zP/J0/Za7QLefBEKQ46+CO9XSMkYN35On7KfsbvydFr9gOPyXFlrCT4p71dIyGYJ+4NtyK06AflDcgt5D5J1Ona48p9EQpg7is3lp48cA7NEFg8j+yPKIu1SaY5oHN5mFlsWRvBOEDeEkMPFS2eJ6BFWwbmA8OSg0xwQB+6/jCINO+SlaI0woFNo5pT2xuP0XSeBnyVg0TmN59F3ZCJE9EBNjY+iBtU/CfROUbEuDefRdlZvlca5+E+n1SjibXaf55qyjYOGLi4cfRTRcY0nmBASPtY/E1w8RonKtiXMHEIDSHxBMdi6cax5KrXxlHcfn9EzRbDDRG82UVKDNzkqlUY42dPnHzCOpTBtp5hPleCKmG5gpf2UfEJRHD8ClOwplaZYLdn3970/dP+6o/EOiJtFnNvmf13KDhTAy1D11C1rnkRT2bwcOiczZXFyrU8PUBjOQOnyT3YSpqKpMHiLeqv7rx6Pbsr80+Sl2zLWdPG37omYN+TvVjJ0giPMqKeCcReo4E79B+6Nvs2T047MPxfzqibsw/F6fuodhqoBGcEazv+SruwtSSM1xc34pm38rJ6Wvu4j8Q6fumfd5+L0/dVaFCqdA4+Z+qB4eDBJB033+qvPsePS+MA7iOiIYN/EKmKVWJl8ab1D+0GrnDfeVZVs9NBuEeOCM4OpxHUrNFd/xFSK7/jPqnKu0abcHV/hKNuCqnd6rNbiX7nE9fqjGJqfGfX6oyrtxXxg63D1CF2HrD8J6j6qs3G1Pi9Sifj3kzOiM5LeJ5pVgLg9VLmVomD5G6rfbn6ZkAxb5Jm51VlXaLbBWF4N7fy6Jnbbg5Uxin6yZTRjqh/ErKu0WHMr/AJrc0BFb86U7HPOrilvxT/iPVMlXaLxq1uBSnurRo5VPtT/iPUqTiXx7x6q6rsaW1Tch3qucKm/N6pH2l/xHqVIxT/iPVPWs7Evc7fm9Ut08/VH9qf8AEeqj7W/4inKtDTe5uhIS6jyTc9U37ZU+IoTin/F8lYtLD44TzAQOxPEM6BS+q7ieqW9xOpTINScUPgYfJQ3GAa0x5JaB5TkXarH3iBYNgeKD7zdOgjzVVwUsog6kjyJ9UXjD25Ljw06t9UbKbYiD1SBRh3inUqR1sfNc3SG0MKwXv11UVMIPwkgjmiLjyQGsD3p5b/kjybgm0DB730STg6h/1Pmn09bSfHQqyHEj3PQdNU7YMlZ7cK8f6g9U12GqTOcGeZ3eKtNABEUp8gITmMESWidPJV5KcS8IKrbSD5/qmmlVc8d4CB/CiMzYDdqTbimNnNfKQBM+e5Y1rC9oU3tZ75JzZrWVPC1gRlIeToY05ArWzzuEeS4E6CBxtvVOXg3j5Z+WlTP9txnmjrYmkWxkcBO6L+JVk0HumXATb3R6IDs4HUjSNI89U7Pyzl/DNmnwd1ClrSTDWn5rQZstkwXHirYwlMaNHlPzWu8Z6VRbsiqbwL8T+ij7oq8B1WqwRuA5SSgOJGYje0SQJ0WO/Jv6+LJqbMqj8KScFUH4D0WpjNqU6ZAqVA3Q79DosX2y2w1mHc0OOZ8BuUni0mTusUzlRfj4m0aDyB3ToDoU4YKpE9m7oV5T2J24KVQio557QBgMlwBBtPK6+lVK7wIB63WuXKwT45XnamGe3VpHiClOavSsxDt5lCau8x0R3vpfXPbzopHgehTqWBe4gBpuYk6LdFc8kYxPJH2X8RT4+PtlO2M7NAdbeTxSKmy6gMAZhxH7raNZBnGsX8Vd+RvDix3bLqj8O6dVLNk1DqAPE/RbBeOfVT9pBPun+eau/JfXxYDsLlJzB3C0XPJDTw0n+2/Xl9Fv52a5T8/mubXYN0eSvsq+uMo7IEwCdNSow2zQQSQLbyTxharqzPihYmH2m3O/NWaAJgkiwBiCqcuVV48Y7s4J7NgJB3/O+5S7tYvSb6fKVbpkVGy2o1w4iD6jRVxs1ptrG8kytaMIFeo0H+lA8BCp4jaDxYtAv/LStqjgw3VrY4SflKbWwzTujwV2i615ctbM53p3Zsiz3rDp7acNzD4hdV28WiSGRybK1lZ2NmpA0Lnf8dFLKRd+LJO6CfUGAskbae4SGsuOHLxRn2la0d4U5Ft/WAVYvDVOFcIDXm9tR1TQKrTGbMN8ZR84WC/2vYdGjyB/UqW+2NGD3Hi4iADYRm1O+6zaZGo/GvvDT5hQzabt4A8R+6x6/tdTLyWiqG8O4N31SKftdApzTc7LdxJALjBG4RF/RPbiutelrbVhjiWCQ0kcNLTK8S72rxZM9rHg1sfJWa/ta9zHtynvWu6QBMwBHCy83Kxys/DUnt9B9idtPqCr29QmC0ieYM6eAXrGYtnx6r47QxhY17BBDst7g90yIV9ntDUGXuiGtLdTeYuedlSRXX1k1WyO8DPNEyqw216r5YPah9ppttwcQr2D9scn+n5kg/MJyext9PpdMjcmSvIYL2mFS4LfDIR8lo09qtGrGz4uCvrp+yN8koS4rJ+9Wb2dHH6ImbTpA+66PElZ6U/ZGlVph4hzGuHNoKW/B03NLXUWFp1EWJ5hVxtPDwJc4bhJOu4C+qmviaEEl77cC4fIoyntDcJs+jS/t0WM8LIsVUDYl4YD8RbfwlU24mgRIrO/zcYjxlKx+GwtYN7SsSAZHeNjv3LWexaufZCWOGcw+TI/NvB3I6GHDWNYSSGgDppqkYc02gNbXMNEDvToOYRB7TrWJ8x9FYNWoXQqdam0gn7Q8eDm/RU62x+7IxlcSfjHoNysOtchSF5qrsB50x1bzekP9nsR+HHVP8yrBr1RCEtXlR7PYvdjKn+Z/VCdgY/djH/5Kxa9XCB3DivK0tgbQk//AK3dSf8ApS/2ex4M/bL63B4R5KxNXb7gcPWG8MMjhOi+ZYmg+m1j3Du1LtMgyPAGRrvXr6+wtoODwcSDnEO1uOHu81kn2OxX5P8AL9lqf0S57AvAdWk2hnzK9kSNJXitnbHx2HzZGUzmiZLTpMb7aoxg8e12c0mOMk7tTroUjHrK7JGseCUZG9YbcbjwQXUDukDJoAZ/RXsLXqOOZ7S20ZS09bBOB5BrTH/SViqBc2I3jcP0VpoO9NAW2NVGYc5Q2THDRKOzR8PqtMBFBVkG1kjZQ4KPukcPVbTWpVZ2UtgauAPgbfMhGQzlWaNkCf3RDZQtZbWVEBotdZ6HasCrsuASN3ILPDOPyXraoEGY0Kw/supgwL3MEjwRZGpyBhMGHAmBZXWbMHwhWtnta2QSATGputRrEzGbayqWzmWBarVPZ1L/AGwfJX2tTWtV4G0mixrRAEDlZGSzknQFIYOAToLGTiPVV9oYo02yy532JgcYFz1CLFYNzjLX5bAQQS203gEXvz0VDHYOvlie0BgHIGMdrfXW3Meaxa1ILAHO41TJIEUy8gC/vOhpOUbhy3mVYp1nHPUqVBkZIAaCAY94kkkm8jyRZyWhrKLmkiASGgNHkbwPkqmMbLTTa2GNLaYJ0JcQMxjUCdOPkslZwdRtKm3tDDnd4jUy50wPN0K27GU4mdX9mLTLt4Fr7+hWadjlznOc8gksg6nKwzPAE6ch5plDZb2Zcr293MGgtkNDjMi93xaSnyMjUNdoOXMJiY5aT6KDXb8QWZhtm1GkuNRmY2JyEk8yS7Ww5CE92Hq/7o8mf/RWoKuhw4hEXyNVWyE6n1UGn/J/ZawafC4zxSAAl4huYZTMSDrqAZI8CjEttJG8rjVd8R6lY9YMa0PpCC6MuWe9PFu8RdNxeMIZLbkiWi2nE8tOsILVbiXj8Z6rjj6s/wBwrEw2BewAB5EDdxje0yDfhCJrnAw8kE6Ee6f1B5Kk9xb6a+I2vWaxxDgSBaQFkD2mrgSWsJ8/qgr4oQ6DmjWBp4uNgq7G5gJbFtIAjxhOcadrc2f7RVHzmpsERpP1Vv72/INdxKwcGyJTHPPJXWLtW195tOoPoh+8WT+LoFiGuRqlnEeausXasyOCJhcmNwronJ6Fc+iRqCPEIKGvP8KIPPNKZTj3WpjO2JhtFx4aXVow5tR3BKrNdqY95nkA8fqrLqFcAHsHc7i3kLlLqUKr2vyxLRJEHMCLiQYI04LNsMlPqE5SRqAesJOFqy8g/AwnhJnN8whfs6s+SC5zHNto2QRqJItzjerWE2bUzNAa1oc3N73Ei9hz0V28rqGoMzo3NueZOn16KtiqU3BMnu+MnevQP2I4CWkOLokSRBHC1xHyVQ+y1Rzi/tQ11j3ZIsLAgj1VecM41mVTA7FkS73ib2Op8YnXkrjbPa0OcbEukyIiB4EmOhTmbCrsJgUw0wS4uJiBcmQJFp1S3bEqF8NfTJMEuJeSQWzcNsBwMgI7RdathyMFRhNgPzk5WtbaC7vGRNwBMD1WjR2MSDL77gB85T3g6VRB5ou0WkNiD4zPgFzNiTq+3IXT34rpWcHKvj6juzfknNFo18l6NmxaYP4iPGFRxWxRYBxGY5dORLjPgD6I78T0ryeJxlZxzNz5HO7oAIJENEe7YTm114hQ3EVe805rS5vdgDIHkACOIZoSNOK3dsbDqB1Pss7hvDYDdWxNwRadxFtFmYfYuIe9xaHw18BziIMCoXNIkggltNsi19JXO8o1ONU6GNrwLk3F43f05Huji/d1Rt2jXaMxBdYWgi+WnwGsucth2yqwp4chj8xntWzJBzDKCdwjNe45JrNnVmVKZaHljqj5BM5WioxrQ5xFh2Ye6/GNYV3XRR2diXuLg8R7xBuDAe5oBHgAr2YL1DcNTFsg9ETaDRpA8lufIL8byzWk2aCTykpzsBVAk03R4L0jWxMW8AFBM6lX21fW819hqf7buir43DVIyBjszgQI3CLuJ3ASvW+fqoDGySY8d9t3qj7avrjyuG2NVAzZZdEAmAAODW7hZBS9m6oMkESQ5925DBkAfCJ3Bam0aNY1XCmHFr+wg5gA3s3l1TMJkS0gWBlZVTBYrIRlqnvz793GHaxUsJLe80jd3Ud2ui6/ZlQbhxsRZVcXsCq97Wuc3JrlBMuP5juHJW9qU6/aUnMDzAbIzQ3Nm72YgjdxaQd0FIwmJxhdTD6cAu7/AHRYHLPhHe8o1V9lZ6xUrbHrTlygQP6cRlFveLTvkqg7Z9Zx7K5ywahEeIbbQ6HpxWzWOJbUeabahh1QgO/tlmTuBvPNGnNCKmIAgUoByvJa1wJLqoDmwbzllx5WV3XRV+7qtx3rncRpwB/XVNw+x6oGmtyS5sngD5WW5hr06eYEOyNzzY5son1lMbT5wt9vyurGbsZ18zmjzn5JNXY8CQ9p8RC1yOaW9vinasjIHijDZN/BKDCiERMnwWcSxTACe1/8CrMhOa5RMAVbabqbW532ggBwMOGYgTPC91bD0FVjagAdcAh3m0gj1CLC8/UxtFjAKb3tLGPLXDKWuyd093Qz5LR2LjS6qKZ/BSAnSbMN2SSPHerNTZNBxkiTM6nUkmeriq+BFMYksDHBzQWtJeSNG5srTuIi4O7csZSv4PbFJ4JnKASO9F4BJ0JiA0mDBsiqbapCzXNdGpzQBciL3Oh0G5YlZtC4NOrOZzXHP3g1sMMXuP60ZeafsvZ1GvTJIcS15F3e7m/qQ2JGlSDzBQY0BtcF/Zh1IE78znCZDcvui8laTMPW31Gj/wAaenm5x+SpM2NSlp70NJMT3TL+0gjeMwB8lq5yrDpzAQALkgXJiTzspIKW1xRtcoidJgmZFlK4HiulQPE8CUnFYR7mgtIDmkObm0kTY8iCR5rmvIRCqjDsV3iq7uloYIuWuzHnlMADxPRPpANAaBYCAja/khHIKDkzMOPoq75t681On73Ti0yw4qKjoibSlA31KjLzTg0Zc3guBG6VwjeuPJWJzXibypc4JcSZUOVg0RWPt/BPq5DTAlpOroAJiCRHI3BBG5azTwK4ud4qxa8wNjVy91y0F4fmzyZDnum2rbtsRO66dU2ZijQpT7zXvc8B1pc4lpmQS0TuuvQPd/AhDjxKsWvN4fA4sBt7CqxzpeQXCW5jIkZPetYngvQ54QtYJJuogRdakFS+rO5LJHBQ4jglFwC1gS7wSybKXPCjO06ylMJ3LzRtcVy5SNbKZC5cpGAomrlyENgPFKp4ZoeagaA4zfxgHzMC65cqgTsFTJBLQTmzeZiTz91tuQVrB0G0xlYIBMnU301PIAeQXLllpcD0QMrlyGomIRAKFyKUh3Nc+pyXLkyATQUWYhcuUhgkjWFEHipXLM/VBk8V08Vy5NKA4pjWlQuTRHZT6cFDp4BcuQg5ZXZFy5JxDqZAlQuXKZpdQHgFzBzXLkhxKUXqFyogOBI1QvB4rlyQQSeSW6eS5ctJ/9k=
  1987 haben sich gleich drei dort getroffen.

Im Norden also nichts Neues. Der Nordpol in seiner jetzigen Form wird uns erhalten bleiben.

Sonntag, 3. Dezember 2017

Wieviel Beton verbrauchten die deutschen Windkraftanlagen?

Bildergebnis für windradbau bild

Ein Windkraftrad braucht ein Fundament von bis zu 10.000 Tonnen Beton. Das Windrad selbst hat einen Turm mit ca. 2800 Tonnen Beton.

Gehen wir mal von einem durchschnittlichen Betonverbrauch von 10.000 t pro Windrad aus und von 30.000 davon in Deutschland, kommt man zu einem Betonverbrauch bisher vom 300 Millionen Tonnen oder 300 Milliarden Kilogramm.

Beton besteht aus 80% Sand und Kies. Danach wurden für den Beton 240.000.000 t Gesten und Sand verwendet. Fürs Fundament und die Zufahrtstraßen benötigt man nochmal dieselbe Menge an Sand und Gestein.

Rund eine halbe Milliarde Tonnen Gestein wurden bis jetzt dafür in Deutschland verbaut. Das sind rund 20 Millionen LKW-Ladungen.

Wieviel CO2 wurde durch die Energiewende in Deutschland eingespart?
Antwort laut Website des Bundeswirtschaftsministeriums: Die letzten 8 Jahre kein einzigen Gramm.

Dienstag, 25. Juli 2017

USA produziert mehr Öl als Saudi-Arabien

Die Abhängigkeit der USA und des Westens vom arabischen Öl schwindet dahin.



Seit 4 Jahren produziert die USA mehr Öl und Ölnebenprodukte als Saudi-Arabien. Die Angaben beinhalten auch Biokraftstoffe und Erdgas.

Was das bedeutet:


  • Die USA muss sich nicht mehr mit militärischen Optionen Zugang zu Ländern mit Energiequellen offen halten. 
  • Die arabischen Länder haben weniger Macht und Einfluss.
  • Die Öl- und Energiepreise werden weiterhin billig bleiben.
  • Es besteht die Möglichkeit für viele Menschen, am weltweiten Aufschwung teilzunehmen und eine bessere Lebensqualität zu bekommen.
  • Die CO2-Emissionen werden weiterhin steigen.

Montag, 24. Juli 2017

Die Hälfte aller Kraftwerkskohle der USA geht nach Europa

Die USA verbrauchen nur 5% der geförderten Kraftwerkskohle selbst. 31% nach gehen Asien, 50% davon nach Europa. Wiederum die Hälfte davon bekommen die Niederlande.

coal

Oft hört man, dass die Zeit für Kohle in den USA vorbei sei. Es gibt keine bedeutende Erweiterung von Kohlekraftwerken, aber der weltweite Bedarf an Kohle steigt, und auch die US-Exporte. Laut EIA hat sich der Export von Kraftwerks- und Verhüttungs-Kohle gegenüber dem 1. Quartal 2016 im 1. Quartal 2017 um 58% erhöht.

Aber auch in Sachen verflüssigtes Erdgas ist die USA nicht untätig. Laut IEA wird 2022 die USA ein Fünftel der Weltproduktion fördern.